Jennifer Preiß

Still geworden hier…

Still geworden hier…

Die Stille liegt nicht nur an Corona, weswegen uns viele Konferenzen (und entsprechend auch Konferenzberichte und -erkenntnisse) verwehrt geblieben sind. Sie liegt auch daran, dass wir gerade auf Hochtouren auf der Insel unterwegs sind.

Sie ist noch nicht ganz fertig – es fehlen noch manche Links und nicht überall ist das Layout schon so ausgebügelt, wie wir es final haben wollen – aber Neugierige dürfen gern schonmal schnuppern. Und vielleicht fällt Ihnen ja auch noch ein Material von Ihnen ein, das unbedingt einen Platz auf der Insel finden sollte?

Forschendes Lernen in Zeiten physischer Distanzierung und Digitalisierung? – Strategien für forschendes Lernen online

Forschendes Lernen in Zeiten physischer Distanzierung und Digitalisierung? – Strategien für forschendes Lernen online

Frühjahr 2020. Sie hatten das kommende Semester schon vorbereitet. Ihr Herzensprojekt – ein Angebot forschenden Lernens – wartet schon seit Monaten auf seine Umsetzung. Dann kam Corona und es wurde deutlich, dass die Lehre in diesem Semester ausschließlich online stattfinden wird. Doch so ganz wollen Sie Ihren Plan nicht aufgeben. Vielleicht gibt es ja doch auch Möglichkeiten forschendes Lernen digital zu koordinieren und zu betreuen?

Read More
FideS auf der #digi_hd2020

FideS auf der #digi_hd2020

Auch in diesem Jahr werden wir wieder auf der dghd – wenn auch in digitaler Form dabei sein. Diesmal mit einem Vortrag zum Thema „Herausforderungen im Kontext des forschenden Lernens für Hochschuldidaktiker*innen“ (Freitag 11:15 im Slot Forschendes Lernen – Herausforderungen und Gelingensbedingungen“) und einem Poster „Insel der Forschung als graphischer Praxistransfer“.

Wir hoffen, dass trotz der neuen Umstände ganz viele Interessierte dabei sind und sich viele Vernetzungsgelegenheiten ergeben!

Veranstaltungsempfehlung: EUROPEAN FIRST YEAR EXPERIENCE CONFERENCE

Vom 15. bis 17. Juni 2020 findet in Aarhus eine Konferenz zur Studieneingangsphase mit dem Thema „One for all – all for one“ statt. Im Fokus soll insbesondere die Verantwortung stehen, die alle Universitätsangehörigen – also neben den Erstsemestern auch fortgeschrittene Studierende, Lehrende und andere Universitätsangestellte für die Integration der „Neuzugänge“ haben.

Hier gibt es weiterführende Informationen (Call for Papers bis 31.01.2020).