Call for Papers – Sammelband zu hochschuldidaktischer Begleitforschung

Call for Papers – Sammelband zu hochschuldidaktischer Begleitforschung

Prof. Dr. Tobias Schmohl – unter anderem auch Lehrender im Master of Higher Education am Hamburger Zentrum für universitäres Lehren und Lernen – plant einen Sammelband zu hochschuldidaktischer Begleitforschung herauszugeben. Geplanter Inhalt sind aktuelle Konzepte, Methoden und Ansätze zur Erforschung von Hochschullehre. Dieser Call adressiert insbesondere Vorhaben zur Begleitforschung von akademischen Bildungsprogrammen, Curricula, (hochschul-/fach-)didaktische Initiativen oder Lehrveranstaltungen. Weitere Informationen für Interessierte finden sich hier.

Die DGHD 2019 aus FideS-Perspektive
Quelle: https://www.dghd19.de/

Die DGHD 2019 aus FideS-Perspektive

Auch in diesem Jahr waren wir Gäste und Gestalterinnen einer Diskurswerkstatt bei der DGHD. Für manche von uns war es das erste mal auf einer so großen Konferenz – über 600 Teilnehmende, viele Größen der Hochschuldidaktik und eine riesige Auswahl an Workshops, Vorträgen, Diskurswerkstätten und anderen Formaten. Wieder konnten wir einiges für uns mitnehmen…

Read More
Tipp: Tagung „Writing Spaces“ in Hamburg, 8.-9. November

Tipp: Tagung „Writing Spaces“ in Hamburg, 8.-9. November

Das Schreiben ist in hermeneutischen Disziplinen mehr als bloßes Werkzeug und auch beim forschenden Lernen eines der zentralen Instrumente zum Erkenntnisgewinn. Entsprechend bedeutsam ist die Auseinandersetzung mit dem akademischen Schreiben unter verschiedenen Zugängen für die Wissenschaft.

Unter dem Titel „Writing Spaces – Wissenschaftliches Schreiben zwischen und in den Disziplinen“ findet im November in Hamburg eine Tagung statt, auf die wir Sie gern aufmerksam machen würden. Im Zentrum steht die Frage, wie Schreibfertigkeiten an Universitäten didaktisch vermittelt werden und unter welchen Bedingungen die Arbeit fakultätsübergreifender Schreibzentren gelingen kann.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier auf den Seiten des Universitätskollegs, den Call for Papers haben wir angehängt. Beiträge werden noch bis zum 31. Mai angenommen. Read More

Werkzeug zur Gruppenbildung bei FL
dav

Werkzeug zur Gruppenbildung bei FL

Leiten Sie einen Kurs mit vielen Teilnehmenden, die in Kleingruppen zusammen arbeiten sollen? Geht es darum, dass Ihre Studierenden eigenständig forschen und Probleme angehen sollen? Dann könnten wir etwas für Sie haben!

Im Rahmen der Arbeit von FideS wurde ein Werkzeug entwickelt, um automatisiert Lerngruppen zu bilden, die für Projektarbeit im Sinne eigenständiger Forschung  besonders gut geeignet sind. Hierzu wurden bestehende Arbeiten zu Gruppenformation mit dem in FideS entwickelten Wissen angereichert.

Dieses Werkzeug soll jetzt in einer Studie evaluiert und einem größeren Kreis zugänglich gemacht werden. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu Julian Dehne auf  (julian.dehne@uni-potsdam.de).

Ihr FideS Team

Besuch auf der DGHD
Quelle: https://www.dghd19.de/

Besuch auf der DGHD

Nächste Woche ist es so weit, das FideS-Team fährt mit Vertreterinnen aus Hamburg und Kaiserslautern nach Leipzig auf die Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD). Unsere selbstgewählte Mission auf dieser Veranstaltung ist es, für uns das Thema ‚Evaluation forschenden Lernens‘ weiter zu bearbeiten.

Read More